iudicium-Verlag: München 2004, 202 S., ISBN 3-89129-795-5; zu beziehen über jede Buchhandlung.

Wilhelm-Hausenstein-Symposium 2002
Krieg – Frieden – Kultur. (Un)Zeitgemäße Erinnerungen 

Dieter Jakob (Hrsg.)


Dieter Jakob

Frieden ist eine moderne Erfindung. Vorwort


Johannes Werner 

Eröffnung


Friedrich Hitzer 

Einführung in die Moderation


Rüdiger Görner

Die Kultur des Unbehagens. Zwischen ‚Anything goes’ und ‚Rien ne va plus’


Johannes Werner

Die Schicksalsspur. Hausenstein, Rilke und die Rose von Reims


Alexander Schwarz

„Krieg ist das Gegenteil des Augenblicks, in dem Kunst entsteht“. Die Schriften des jungen Hausenstein


Hans-Jürgen Becker

Hausenstein, das Barock und das Rokoko. Entdeckungen


Markus Vogt

Fortschritt durch Daseinskampf? Ethische Analysen zum Sozialdarwinismus in Geschichte und Gegenwart


Christian Nürnberger

Wertegemeinschaft oder Wertpapiergesellschaft?


Dieter Jakob: Ernst Stadler

Poet – Scholar – Soldier. Englische Erinnerungen


Hubert Roland

Der Fall Friedrich Markus Huebner. Über Krieg und Frieden im literarischen Expressionismus


Friedrich Hitzer

Kurzschlüsse und Wechselströme. Terrorismus und Anti-Terrorismus


Laurence Jehle-Blanc

Ein Botschafter des Geistes? Zur Rolle Wilhelm Hausensteins bei der Wiederaufnahme der deutsch-französischen Beziehungen nach 1945


ANHANG 

Wilhelm Hausenstein: Überlegungen zum Thema „Kommunismus“ (1945)

Die Autoren



































































iudicium-Verlag: München 2017, 91 S.

ISBN 978-3-86205-511-1
zu beziehen bei
iudicium [hier] oder über jede Buchhandlung.

© 2020 MPohlig